Eintrag vom 13.08.2012

9 mal Edelmetall für Chikudo Martial Arts




9 Mal Edelmetall für Liechtensteins Kickboxer
 
Am vergangenen Samstag den 11. August 2012 fanden die 6. World Martial Arts Games des Verbandes NMGAC in Bregenz statt. Es waren rund 500 Teilnehmer aus der ganzen Welt (USA, Canada, Australien und Europa) in verschiedenen Disziplinen am Start. Für Liechtenstein und den Chikudo Martial Arts gingen Peter Davida, Mehmet Gündogdu, Michael Lampert, Carolin Davida, Fabian Niedermann und die beiden Junioren Jovana Prvulj und Haris Music an den Start. Betreut und gecoacht wurden die Kämpfer von Rainer Davida.
 
Dreifach Gold für Lampert – Davida’s mit Bronze
 
Der Unterländer Michael Lampert ging bei zwei Kategorien (-85 und -90 Kilogramm) im Punktekampf und in einer Kategorie -85 KG im Leichtkontakt-Kickboxen an den Start.
Lampert gewann jeweils souverän die Vorrundenkämpfe gegen Deutschland und Italien und versetzte im Finale auch die Konkurrenz aus den USA auf den zweiten Rang. Auch in der Kategorie -90 KG durften sich seine Kontrahenten hinter ihm einreihen, in einem spannenden Finale gegen Österreich setzte er sich mit 12 zu 8 durch.
 
Erstmals ging Lampert auch im Leichtkontakt-Kickboxen auf die Matte. Im Finale der Kategorie -85 Kilogramm musste sein Gegner aus Deutschland aufgrund gut erzielter Schläge von Lampert auf dessen Rippen in der ersten von zwei Kampfrunden aufgeben und somit dem Liechtensteiner das dritte Gold überlassen.
 
Peter Davida und Mehmet Gündogdu starteten in der Punktekampf-Kategorie -80 Kilogramm. Davida erzielte gute Punkte gegen die USA jedoch im Schlussspurt konnte der Amerikaner zulegen und verwehrte dem Schaaner einen Sieg. Ebenefalls musste Gündogdu bereits in der Vorrunde gegen einen Schweizer die Segel streichen. Beide trafen im spannenden „kleinen Finale“ um Bronze aufeinander, dort zeigte Davida eine bessere Leistung und erzielte wiederum einige gute Treffer und setzte sich klar mit 9:4 durch.
 
Bei den Damen kämpfte Carolin Davida in der Vorrunde gegen eine erfahrene Kontrahentin aus Österreich schied jedoch mit 3 zu 13 aus und holte die Bronze-Medaille.
 
Weniger erfolgreich lief es für Fabian Niedermann, er musste in der Kategorie Punktekampf +95 Kilogramm im zweiten Kampf vorzeitig verletzt aufgeben.
 
Goldige Junioren
 
Haris Music und Jovana Prvulj die beiden jüngsten im Liechtensteiner-Team zeigten abermals eine tolle Leistung. Haris Music konnte seine Kategorie Kinder bis 14 Jahre souverän gewinnen und lies in keinem der Kämpfe gegen die USA, Canada und Österreich dem Gegner ein Hauch einer Chance. Verdient holte er die Goldmedaille für Liechtenstein!
 
Jovana Prvulj startete bei den Mädchen bis 14 Jahre und Juniorinnen bis 18 Jahre. Wie bereits Music hatte auch Prvulj an diesem Tag kein Erbarmen mit der Konkurrenz und schickte die USA, Canada und Grossbritannien jeweils frühzeitig nach Hause. Dank gewohnt guten Beintechniken sicherte sich die junge Vaduzerin jeweils Gold in beiden Kategorien.
 
 
Team Liechtenstein mit Silber
 
Im Teamwettbewerb (3 Herren pro Team) gab es ein Nachbarschaftsduell zwischen Österreich und Liechtenstein. In einem spannenden Finale von jeweils 3 x 2 Minuten mussten sich die Liechtensteiner jedoch mit 4 Punkten Differenz geschlagen geben.
 
Teamchef Rainer Davida war mit der Ausbeute von 6 Goldmedaillen, einer Silbernen und zwei Bronzenen sehr zufrieden und freut sich, dass das Training erfolgreich im  Ernstkampf umgesetzt wird.

Weitere News aus 2012

Archiv - 2016

Archiv - 2015

Archiv - 2014

Archiv - 2013

Archiv - 2011

Chikudo Martial Arts
Postfach 55
9494 Schaan
Fürstentum Liechtenstein
E-Mail: info@chikudo.li
Tel.: +41 78 611 50 33

Unsere Partner

CMS & Webdesign von Mosaic