Eintrag vom 30.08.2016

Bericht - Weltmeisterschaft Junioren 2016 - Tag 2

Am heutigen Dienstag wurde die diesjährige Jugend und Junioren Weltmeisterschaft in Dublin feierlich eröffnet. Mit dem Einlauf aller Nationen wurde es bereits zu Beginn sehr emotional für Jovana Pruvlj und Luca Wanger, denn sie durften die Fahne Liechtensteins in die Halle tragen. Anschliessend begannen bereits sämtliche Vorrundenkämpfe auf den Total 11 Flächen.

Luca Wanger mit seinem ersten WM-Sieg!
Bereits gestern hat das Los gesprochen und wie es der Zufall wollte, wurde dem 14-jährigen aus Mauren in beiden Disziplinen der Österreicher Raphael Wassertheurer zugelost. Für das Liechtensteiner Team war der Gegner eher unbekannt und deshalb war eine grosse Voranalyse unmöglich.

Zuerst duellierten sich die beiden Jugendlichen in der Disziplin Pointfighting -69 KG. Der Kampf startete ausgeglichen, denn keiner der beiden wollte zu viel Risiko eingehen. Nach den ersten zwei Minuten stand es knapp 1:2 für Wassertheurer. Nach der Pause ging es druckvoller los und der Österreicher konnte die Distanzfehler von Wanger gut ausnutzen. Mit zunehmendem Rückstand musste Wanger mehr Risiken eingehen und wurde zu selten dafür belohnt. Am Ende musste er sich mit 1:8 geschlagen geben.

Nur knapp zwei Stunden später kam es zum erneuten Aufeinandertreffen der beiden. Nun wusste Luca Wanger auch wie der Gegner einzuschätzen war und er startete deutlich besser in den Kampf. Mit schnellen Handangriffen überraschte er den Österreicher abermals und konnte somit wichtige Punkte erzielen. Wanger kämpfte abgeklärt und setzte die Anweisungen von der Trainerbank gut um. In den Druckphasen des Gegenübers hielt er sehr gut dagegen und übernahm anschliessend wieder das Kampfgeschehen.

Nach zwei Runden hatte er zwei Richterstimmen auf seiner Seite und einer sah ein Unentschieden. Somit der erste Sieg an einer Weltmeisterschaft in seiner noch sehr jungen Kickboxkarriere.
 

Viertelfinale gegen Australien und Grossbritannien
In der Kategorie -69 KG im Light Contact konnte sich der Australier Jesse James gegen den Kroaten Filip Pavic durchsetzen und trifft nun im Viertelfinale auf Luca Wanger.

Im Pointfighting -70 KG der Juniorinnen setzte sich Amber Jones aus Grossbritannien in einem knappen Kampf mit 13:10 gegen Maria Economo durch. Sie wird somit die Kontrahentin von Jovana Prvulj.

Vermutlich werden beide Kämpfer vom Chikudo Martial Arts bereits morgen ihre Viertelfinal-Kämpfe bestreiten, allerdings ist der Ablaufplan vom Mittwoch noch nicht verfügbar.

Livestreams Dienstag, 31.08.2016
 

Tatami 1 and 3 WAKO World Championships 2016 Day 2
https://www.youtube.com/watch?v=thhw-iEr2ks

Tatami 2 and 4 WAKO World Championships 2016 Day 2
https://www.youtube.com/watch?v=Fej5jI-AxqM

Tatami 5 and 7 WAKO World Championships 2016 Day 2
https://www.youtube.com/watch?v=oDOjCpokbbM

Tatami 6 and 8 WAKO World Championships 2016 Day 2
https://www.youtube.com/watch?v=xW08kc3bqKc

Ring 1 WAKO World Championships 2016 Day 2
https://www.youtube.com/watch?v=WXPxNEV1Cxw

Ring 2 WAKO World Championships 2016 Day 2
https://www.youtube.com/watch?v=-zqefabxU_I

Ring 3 WAKO World Championships 2016 Day 2
https://www.youtube.com/watch?v=Onzecg95fAQ

Musical Forms WAKO World Championships 2016 Day 2
https://www.youtube.com/watch?v=RGbUbf11O-E


 

Weitere News aus 2016

Archiv - 2015

Archiv - 2014

Archiv - 2013

Archiv - 2012

Archiv - 2011

Chikudo Martial Arts
Postfach 55
9494 Schaan
Fürstentum Liechtenstein
E-Mail: info@chikudo.li
Tel.: +41 78 611 50 33

Unsere Partner

CMS & Webdesign von Mosaic