Eintrag vom 08.10.2012

Erfolg am Italian Open 2012

Lampert sichert sich den ersten Platz

Am 6. und 7. Oktober 2012 war Telgate (Bergamo) Austragungsort  für die bereits zehnte Ausgabe des „Italian Open“. Am Samstag und Sonntag nahmen rund 9 Nationen aus Europa in den Leichtkontakt- und Punktekampfdisziplinen teil. Aus Liechtenstein reisten die beiden Kämpfer Michael Lampert und Haris Music an, Music verletzte sich jedoch im Abschlusstraining und konnte deshalb nicht teilnehmen. Als Coach und Betreuer waren Besim Music und Valentino Zompi mit dabei.

Gold bei den Farbgurten

Lampert startete nach seiner verletzungsbedingten Trainings- und Turnierpause in der Kategorie +80 Kilogramm bei den Farbgurten und konnte sich in den Vorrunden erwartungsgemäss durchsetzen. Im Finale traf der Unterländer auf Pietro Cometti aus Italien und es stellte sich lange Zeit als ein ausgeglichenes Finale heraus, jedoch konnte Lampert in den letzten 30 Sekunden dank besserer Taktik den Kampf klar für sich entscheiden.

Kein Edelmetall bei den Schwarzgurten

Bei den Schwarzgurten fehlte nur wenig für einen Medaillengewinn. In der Kategorie -84 Kilogramm scheiterte Lampert an seinem Kontrahenten aus Italien, trotz zwischenzeitlicher Punkteführung wurde der Einzug ins Halbfinale ganz knapp verpasst.
Auch in der zweiten Schwarzgurtklasse durfte er sich mit Gegnern aus Italien messen. Trotz gutem Kampf blieb Lampert aufgrund noch fehlender Erfahrung nur das Nachsehen um den Einzug der besten Vier.
Trainer Besim Music war mit den Kämpfen und Leistungen seines Schützlings zufrieden. Bereits am kommenden Wochenende sind unsere Kickboxer in Deutschland im Einsatz und kämpfen um den „Scorpions Cup“-Turniersieg.


Weitere News aus 2012

Archiv - 2017

Archiv - 2016

Archiv - 2015

Archiv - 2014

Archiv - 2013

Archiv - 2011

Chikudo Martial Arts
Postfach 55
9494 Schaan
Fürstentum Liechtenstein
E-Mail: info@chikudo.li
Tel.: +41 78 611 50 33

Unsere Partner

CMS & Webdesign von Mosaic