Eintrag vom 18.05.2015

Erfolgreicher Chikudo Martial Arts am 3. Sursee Cup

In Sursee (Luzern) fand vergangenen Sonntag das dritte Wertungsturnier der Schweizermeisterschaft im Kickboxen statt. Für den Chikudo Martial Arts aus Liechtenstein nahmen 13 Kämpfer in den Jugend und Erwachsenen Wettkämpfen teil. Einmal mehr konnte ein sehr gutes Medaillenscore verzeichnet werden: 10 x Gold, 4 x Silber und 6 x Bronze

Siege für Jarzmik, Prvulj und Lampert
In den Elite Kategorien im Pointfighting und Light Contact starteten die drei Kämpfer Paulina Jarzmik, Jovana Prvulj und Michael Lampert.
Jarzmik konnte sich bereits eine Woche nach ihrem zweifachen Triumph in Polen erneut feiern lassen. Mit je einem Sieg im Pointfighting und Light Contact -60 KG und einer weiteren Goldmedaille im Kick Light (offene Gewichtsklasse) erwischte sie einen nahezu perfekten Turniertag. Einzig im PF +60 KG musste sie sich mit einer Bronzemedaille zufrieden geben. Im Light Contact +60 KG schlug dann eine weitere Chikudo-Dame zu - Gold für Jovana Prvulj nach zwei gewonnenen Kämpfen. Trotz ihrer erst 16 Jahre verzeichnet sie nun vermehrt Erfolge in den Damenkategorien.
Bei den Herren +81 KG im Pointfighting hatte Michael Lampert ein schwieriges Los zu Beginn. Dimitri Gaulis, ein sehr erfahrener Kämpfer aus der Westschweiz, stand ihm gegenüber. Unbeeindruckt nutzte Lampert seine Stärken und erzielte in zwei Runden rund 4 Kopftreffer mit dem Bein, somit gewann er am Ende klar nach Punkten. Im Halbfinale liess er Florian Rast vom Kickboxing Wohlen keine Chance und gewann vorzeitig mit 10 Punkten Unterschied. Spannender und ausgeglichener wurde das Finale. Alessandro Lurati ebenfalls aus Wohlen verlangte Lampert alles ab und gab sich erst in der Verlängerung mit 4 Punkten Unterschied geschlagen. Nebst Gold holte sich Lampert eine Bronzemedaille im Light Contact -81 KG.

Hilti und Wanger auf dem Treppchen
Gina Hilti startete bei den Kindern +47 KG im Pointfighting und durfte sich nach einem Sieg und einer Niederlage mit dem zweiten Rang auszeichnen lassen. Ein Erfolgsgarant waren einmal mehr ihre gut vorbereiteten Punkte mit der hinteren Hand. Ebenfalls aufs Podest kämpfte sich Luca Wanger im Pointfighting +165 cm. Nach einer knappen 1:3 Niederlage gegen Austrian Classics Sieger Roy Cipriano konnte sich Wanger im kleinen Finale den Sieg zur Bronzemedaille sichern. Zu keiner Medaille reichte es für Nathan Wachter und Lennart Falk bei den Kindern. Beide zeigten engagierte Leistungen und erzielten gute Treffer. Am Ende mussten sich jedoch beide knapp geschlagen geben.

Murgida mit Doppelgold
Bei den Anfängerkategorien stach Rossana Murgida bei den Damen heraus. Mit Doppelgold im Pointfighting und Light Contact (offene Gewichtsklasse) erzielte sie tolle Resultate und zeigen ihr Potenzial für höhere Aufgaben. Mit Gold konnten sich zudem Etienne Langenegger, Ivan Janacek und Patrick Pircher auszeichnen lassen. Zwei weitere Silbermedaillen sicherten Nicolas Gaucher und Nermin Memcic.
 

Weitere News aus 2015

Archiv - 2017

Archiv - 2016

Archiv - 2014

Archiv - 2013

Archiv - 2012

Archiv - 2011

Chikudo Martial Arts
Postfach 55
9494 Schaan
Fürstentum Liechtenstein
E-Mail: info@chikudo.li
Tel.: +41 78 611 50 33

Unsere Partner

CMS & Webdesign von Mosaic