Eintrag vom 07.11.2016

Vier Siege am 4. Züri Cup 2016

Vergangenes Wochenende wurde in Zürich der 4. Züri Cup ausgetragen. Der Cup in Zürich zählte als letztes Wertungsturnier zur Schweizer Meisterschaft und deshalb liessen es sich die besten Kickboxer der Schweiz nicht nehmen, um noch einmal wichtige Punkte für den Titel zu sammeln. Der Chikudo Martial Arts war einmal mehr mit 16 Kämpfern und den beiden Kampfrichtern Besim Music und Günther Wohlwend sehr gut vertreten. Coach Michael Lampert darf eine erfolgreiche Bilanz mit 4 Gold-, 5 Silber- und 3 Bronzemedaillen ziehen.

Jovana Prvulj souverän
Die 18-jährige Jovana Prvulj konnte bei den Damen im Light Contact +60 KG einmal mehr auftrumpfen. Die jüngste im Teilnehmerfeld liess ihrer Konkurrenz keine Chance und sicherte sich den Turniersieg klar. Für die beiden Mitglieder der Nationalmannschaft, Peter Davida und Günther Wohlwend, stellte das Turnier den letzten Härtetest vor der Europameisterschaft im Pointfighting in zwei Wochen dar. Beide zeigten an diesem Tag eine konzentrierte Leistung und erkämpften sich Plätze auf dem Podest. Peter Davida gewann in der Kategorie +81 KG und holte Silber in der nächst tieferen -81 KG. Günther Wohlwend belegte den zweiten Platz in der +81 KG Kategorie.
 

Einen weiteren Vollerfolg landete Patrick Pircher bei den Herren -79 KG im Light Contact. In Kräfte zehrenden Kämpfen setzte sich Pircher gegen seine Kontrahenten durch und durfte den Turniersieg bejubeln. Mit einer Silbermedaille (-74 KG) rundete er ein erfolgreiches Wochenende ab.

Weiteres Edelmetall bei den Erwachsenen-Kategorien im Pointfighting erkämpften sich Omer Music (2. Platz) und Haris Music (3. Platz) in der Kategorie -63 KG.

Diana Nunez und Dilara Türhan kämpfen oben mit
Der Liechtensteiner Kickboxnachwuchs wollte sich auch am Züri Cup mit den Altersgenossen aus der Schweiz messen. Besonders Diana Nunez (1. Platz und 2. Platz), sowie Dilara Türhan (3. Platz) gelang dies einmal mehr. Die Juniorinnen konnten Trainingsfortschritte sichtbar auf die Kampfmatte übertragen und machten somit einen weiteren Sprung in der Entwicklung. Ebenfalls Fortschritte konnte Luca Wanger verzeichnen. Er zeigte beherzte Kämpfe und konnte sich trotzt Siegen in der Vorrunde nicht aufs Podest vorkämpfen. Sowohl im Halbfinale als auch im kleinen Finale um Platz 3 musste er sich nur hauchdünn geschlagen geben.

Ebenfalls ohne das Quäntchen Glück am Ende musste sich David Schuller nach einem intensiven Kampf im Light Contact der Kinder -150cm geschlagen geben. Der 12-jährige kämpfte bis zum Schluss und musste sich mit nur einem Punkt geschlagen geben. Um eine Erfahrung reicher sind ebenfalls Leonie Wanger, Ediz Durdu, Dustin Eberle, Daniel Suarez, Medina Music und Lennart Falk. Sie alle zeigten ihr Können doch am Ende vermochten sie sich nicht gegen die starke Konkurrenz durchzusetzen.
 


 

Weitere News aus 2016

Archiv - 2015

Archiv - 2014

Archiv - 2013

Archiv - 2012

Archiv - 2011

Chikudo Martial Arts
Postfach 55
9494 Schaan
Fürstentum Liechtenstein
E-Mail: info@chikudo.li
Tel.: +41 78 611 50 33

Unsere Partner

CMS & Webdesign von Mosaic